Über Felix Betzenbichler

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Felix Betzenbichler, 19 Blog Beiträge geschrieben.
29. April 2019

Die Regenbogenforelle und die Globalisierung

2019-04-29T22:11:31+02:0029. April 2019|Allgemein|

Der Freisinger Fisch-Skandal und seine Ursachen Vor einigen Wochen wurde bekannt, dass die Behörden im Freisinger Landratsamt Ende vergangenen Jahres drei Fischzuchtbetriebe an der Moosach gesperrt hatten, da sowohl der Fluss als auch darin gezüchtete Fische mit Malachitgrün belastet waren. Malachitgrün ist eine Chemikalie, mit der Pilzerkrankungen bei Fischen behandelt werden können. Bei Speisefischen ist der Einsatz dieser Substanz verboten, da sie im Verdacht steht, Krebs erregend zu sein. Die Belastung der Moosach-Sedimente mit diesem Gift nimmt mittlerweile ab, allerdings sehr langsam. Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen aufgenommen. Interessanter als die Frage nach den strafrechtlichen Konsequenzen für die verantwortlichen Fischzüchter ist [...]

7. März 2019

Presseerklärung von Albert Schindlbeck im Namen des Kresiverbands

2019-03-07T23:28:53+01:007. März 2019|Allgemein|

Hier die vollständige Presseerklärung unseres Kreisratsmitglieds Albert Schindelbeck, im Falle der mit Malachitgrün verseuchten Speisefische. Erst duch einen entsprechenden Zeitungsartikel wurde die Öffentlichkeit informiert. [embeddoc url="https://linke-freising.de/wp-content/uploads/2019/03/07.03.2019_Verschmutzung-der-Moosach-mit-illegalen-Fischarzneimitteln.pdf" download="none" viewer="google"]

28. Januar 2019

Antrag: Kostenloser öffentlicher Stadtbus in der Innenstadt

2019-01-28T08:29:00+01:0028. Januar 2019|Allgemein|

Folgender Antrag wurde von Städträtin Rosemarie Eberhard und Stadtrat Dr. Guido Hoyer eingereicht. Antrag: Kostenloser öffentlicher Stadtbus in der Innenstadt Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, seit dem Fahrplanwechsel zum Winterfahrplan am 9. Dez. 2018 fahren Kleinbusse (650 u. 651) im Zehn-Minuten-Takt durch unsere Freisinger Altstadt. Die Resonanz bei den Geschäftsleuten ist sehr positiv. Allerdings werden die Busse noch nicht so gut von den Bürgerinnen und Bürgern angenommen. Ein Grund hierfür ist wohl die Notwendigkeit, am Bahnhof umzusteigen, um ins Stadtzentrum zu gelangen. Wir beantragen hiermit, die Fahrten der Linien 650 bzw. 651 für die Fahrgäste kostenlosen anzubieten. Begründung: [...]

15. Januar 2019

Volksbegehren Artenvielfalt

2019-01-18T12:54:52+01:0015. Januar 2019|Allgemein|

Die Zerstörung der Umwelt und das damit einhergehende Artensterben sind ein enormes Problem für unsere Region. Daher unterstützt die Freisinger LINKE das Volksbegehren "Artenvielfalt"und ist gemeinsam mit anderen Organisationen Unterstützer und Gründungsmitglied des "Freisinger Aktionsbündnisses Artenvielfalt". "In Bayern gehen viele Tier- und Pflanzenarten massiv in ihrem Bestand zurück oder sterben sogar aus. Besonders betroffen sind Insekten, die um ca. 75 % zurückgegangen sind. Jeder, der mit dem Auto unterwegs ist, erlebt diesen Bestandsrückgang: Während früher die Windschutzscheibe mit toten Insekten bedeckt war, kann man heute wochenlang fahren ohne das Fenster zu putzen. Der Rückgang der Insekten verläuft zeitgleich [...]

27. September 2018

Novemberrevolution

2018-09-27T10:15:49+02:0027. September 2018|Allgemein|

Im November 2018 jährt sich zum 100sten Mal die Novemberrevolution in Deutschland. Sie führte zur Abdankung des Kaisers und zur Errichtung der ersten parlamentarischen Demokratie auf deutschem Boden. Rückblickend betrachtet standen die Zeichen für das Gelingen einer Revolution wohl selten so günstig wie im November 1918. Doch die tatsächlichen Errungenschaften der Revolution blieben weit hinter ihren Möglichkeiten zurück. Dies ist heute noch spürbar. Im Herbst 1918 waren die Deutschen desillusioniert von der bevorstehenden Niederlage im Ersten Weltkrieg, den das Deutsche Kaiserreich und Österreich-Ungarn vier Jahre zuvor vom Zaun gebrochen hatten. Hinzu kam die Verelendung breiter Bevölkerungsteile und der Unmut [...]

6. September 2018

Freising, ein sicherer Hafen.

2018-09-10T14:01:14+02:006. September 2018|Allgemein|

Unsere Stadträt*innen in Freising, Rosemarie Eberhard und Dr. Guido Hoyer haben jüngst einen Antrag eingereicht, in welchem sie dazu auffordern, dass sich die Stadt Freising der Initative der Städte Köln, Bonn und Düsseldorf anschließt. Die Oberbürgermeister*innen der genannten Städte hatten sich in einem offenen Brief an Kanzlerin Merkel dazu bereit erklärt aus dem Mittelmeer gerettete Menschen aufzunehmen. Auch unsere Genosse*innen in München haben einen entsprechenden Antrag beim Stadtrat eingereicht. Die Situation im Mittelmeer ist weiterhin katastrophal. Die Weigerung des italienischen Inneministers Salvini, Schiffe in Italien anlegen zu lassen solange die Verteilung der Menschen nicht geklärt sei, sowie die Kriminalisierung privater [...]

29. Juli 2018

Junge Linke Freising – Statement zu: #ausgehetzt

2018-07-29T12:11:30+02:0029. Juli 2018|Allgemein|

Am 22.07.2018 gingen zwischen 25.000 - 50.000 Menschen unter dem Motto „ #ausgehetzt Gegen den Rechtsruck in der Gesellschaft“ trotz anhaltendem Regen in München auf die Straße. Auch wir von den Freisinger Linken waren mit dabei. Schon im Vorfeld der Demonstration fiel die CSU durch ihr befremdliches Verhalten auf. Nachdem die Intendanten der Münchener Kammerspiele und des Volkstheaters zur Demo aufgerufen hatten wurde versucht ihnen die Teilnahme zu verbieten. [1] Dann am Vorabend der Demo in einer wortwörtlichen „Nacht und Nebelaktion“ wurden seitens der CSU Plakate entlang der angemeldeten Demoroute aufgehängt. Inhalt: „Ja zum politischen Anstand! Nein zu #ausgehetzt. Bayern [...]

28. Mai 2018

noPAG: Wehet den Anfängen!

2018-07-29T16:07:02+02:0028. Mai 2018|Allgemein|

Mit der Verordnung, in welcher festgelegt ist, dass zukünftig in jeder Behörde ein christliches Kreuz zu hängen hat, entfernt sich Bayern erneut ein gutes Stück von der Rechtsstaatlichkeit. Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts von 1995, das die Kreuze in bayerischen Klassenzimmern für verfassungswidrig erklärte und das der Freistaat seitdem geflissentlich ignoriert, setzt Bayern jetzt sogar noch einen drauf. Dies passt in eine Reihe von gesetzgeberischen Maßnahmen, mit denen die Orbanifizierung Bayerns weiter voranschreitet. Seit 1991 existiert im öffentlichen Dienst Bayerns ein faktisches Berufsverbot für Angehörige Linker Parteien, welches mittels eines sogenannten „Fragebogens zur Verfassungstreue“ durchgesetzt und stichprobenartig durch den bayerischen [...]

Nach oben